bootstrap website templates

Einzigartige Technologie

Seit 2015 führen wir auf modernste Weise eine 100% ige 27+ G-Pars-Plana-Vitrektomie bei Optikus- und Glaskörpererkrankungen durch die kleinste derzeit verfügbare (0,4 mm) Wunde durch.

Nicht mehr mit Hilfe eines Mikroskops, sondern mit Unterstützung eines Bildverarbeitungssystems führen wir Augen- und Glaskörperoperationen mit dreidimensionalen Gläsern durch, die auf einem großen Monitor betrachtet werden.

Wir sind die ersten im Land, die unser Ngenuity-Bildverarbeitungssystem einsetzen, das sowohl für Ärzte als auch für Patienten erhebliche Vorteile bietet.

Mit viel geringerer Helligkeit bietet das Gerät dem Bediener eine bessere Sehschärfe, sodass die Netzhaut nicht mit starkem Licht beleuchtet werden muss, wie es für mikroskopische Operationen typisch ist.

Mobirise

Komfort und Sicherheit

Das von unseren Augen gesehene Bild wird vom Computer immer noch digital verarbeitet. Wenn die Bilder mit der besten Qualität ausgewählt werden, erhalten wir detailliertere Informationen, sodass wir das zu operierende Auge in größerer Tiefe und mit größerer Vergrößerung über einen riesigen Monitor sehen können.

Eine Operation ist auch für Patienten bequemer, da die phototoxische (lichtschädigende) Wirkung geringer ist.

Seit Dezember 2015 werden Glaskörperersatzoperationen mit einem Vitrektomiesystem des Kalibers 27 G durch eine Öffnung mit einem Außendurchmesser von 0,4 Millimetern durchgeführt (derzeit der kleinste verfügbare Schnitt).

Wir werden operiert und am nächsten Tag ist nichts in seinen Augen sichtbar!

Mobirise
Mobirise

Krankenkasse Unsere Partner

Webmaster

Oculorum Kft.

Unsere Videos

Unsere sozialen Seiten

Facebook: Dr. György Bátor